Anglervereinigung Donaueschingen-Pfohren e.V.   seit 1925

 

Angeljahr 2017

21.Oktober 2017 >>> Bestandsaufnahme durch Elektrobefischung

Zu dem Langzeitprojekt "Aufwertung des Ökosystems Riedsee" gehört auch der etwas abseits gelegenen Fischbachweiher dazu. Um hier einen Hegeplan erstellen zu können, muss erst einmal der Istzustand aufgenommen werden.

Mit einer Bestandsaufnahme durch Elektrobefischung konnten erste Eindrücke der Reproduktion einzelner Fischarten gesammelt werden. Bei einer durchschnittlichen Tiefe von 3,5Meter und einer geringen Trübung entsteht bei einer Befischung vom Boot aus eine starke Scheuchwirkung, so dass im Freiwasser kaum Fische gesichtete werden konnten. Aus diesem Grund wird im kommenden Jahr eine weitere Bestandsaufnahme mit Reusen durchgeführt.

mehr Bilder



14.Oktober 2017 >>> Gewässerreinigung Teil 2

Knapp 70 Anglerkollegen haben an der 2. Gewässerreinigung in diesem Jahr teilgenommen. Es wurden ca. 8 (!) Kubikmeter Müll an Riedsee, Donau Brigach und Breg, sowie an den kleinen Bächen Musel und Gutter-quellengraben zusammengetragen.  Auffallend war, dass nicht nur hier und da etwas weggeworfen wurde, sondern das an einzelnen Plätzen größere Müllmengen entsorgt wurden.Alleine an einer Stelle in der Donau wurden 13 Autoreifen "geborgen".

07.Oktober 2017 >>> Herbstfest

Nach vielen Jahren ist die Anglervereinigung Donaueschingen-Pfohren e.V. wieder zurück auf dem Hebstfest.

Mit frischen geräucherten Forellen wollte man die Besucher "angeln". Das Konzept ging auf und in kürzester Zeit waren alle Forellen verkauft.

Die nächste Möglichkeit an frisch geräucherte Forellen zu kommen wird am 23.12. zu Weihnachten sein. Diese können beim 1.Vorsitzenden Werner Mattes oder bei unserem Ehrenvorsitzenden Günter Müller bestellt werden.

Weitere Informationen dazu hier...


mehr Bilder

23.September 2017 >>> Bestandsaufnahme durch Elektrofischen

Aktuell arbeitet die Vorstandschaft an einem Hegeplan, den Bestand der Bachforelle nachhaltig zu sichern. Dazu bedarf es zuerst einer Bestandsaufnahme, also den Istzustand transparent zu machen.
Vergangenes Wochenende wurde darum in den Nebengewässern Gutterquellengraben und bulzengraben, die in die Donau einmünden eine Elektrobefischung durchgeführt.

Das Ergebnis war sensationell. In allen Abschnitten, die kontrolliert wurden, konnten Bachforellen gezählt werden. Besonders  erfreulich war das Ergebnis in der Nähe der Quelle auf einem Abschnite von ca. 60Metern. Hier wurden knapp 100 Bachforellen in der Größe 6-10cm gezählt.

Die gezählten Bachforellen stammen alle natürlicher Fortpflanzung. Allerdings  ist für den oberen Bereich die Nachhaltigkeit gefährdert. Auf Grund des Biberdamms im Bereich der Kläranlage besteht für die Fische keine Möglichkeit mehr aufzusteigen.

Im November findet mit Unterstützung des Landesfischereiverbandes BW eine Begehung statt. Wir erhoffen uns dann die richtigen Maßnahmen einleiten zu können. 

09.September 2017 >>> Besuch aus Saverne

Am vergangen Samstag stand für die Angelvereinigung Donaueschingen-Pfohren e.V. der Besuch der Angelkollegen aus Saverne im Vordergrund. Zirka 25 reiselustige Angler mit Familen machten sich auf den Weg zu einem Tagesausflug nach Pfohren.

Nach einem stärkenden Frühstück stand der Besuch des Narrenschopfes in Bad Dürrheim auf dem Tagesplan. Mittagessen, Angeln für die Männer, Einkaufsbummel für die Frauen so wie Kaffee und Kuchen und Abendessen standen weiter auf dem Programm.

Die Partnerschaft der beiden Angelvereine besteht mittlerweile seit 39 Jahren. Die Besuche finden im jährlichen Wechsel  statt.

mehr Bilder

mehr Bilder

17.-27. Juli 2017 >>> Instandhaltung Zuchtweiher

An unserem Forellenaufzuchtweiher waren dringende Instandhaltungs-arbeiten notwendig. Um eine ausreichende Wasserversorgung zu gewährleisten, besonders in den heißen und niederschlagsarmen Monaten, wurden die Quelle neu eingefasst und die Rohrleitungen neu verlegt.

Knapp zwei Wochen lang haben 15 Vereinsmitglieder in über 200 Arbeitstunden die Instandhaltung umgesetzt.

30.06.- 02.07.2017 >>> 1200 Jahre Pfohren

Wie alle Vereine aus Pfohren waren auch wir von der Anglervereinigung mit einem Verkaufstand vor Ort. Über drei Tage fanden geräucherte Forellen, Calamares und Pommes fanden reißenden Absatz.

mehr Bilder

 

 18. Mai 2017 >>> Besatz Bachforellen

Die Mitglieder der Anglervereinigung haben in einer mehrstündigen Aktion ihre Gewässer Donau, Brigach und Breg mit 15.000 Bachforellenbrütlingen besetzt. 

In den letzten Jahren wurden in den drei Gewässern die für Bachforellen am geeignetsten Abschnitte definiert. Dabei spielen das Nahrungsangebot, die Gewässerstruktur und die Gewässerqualität eine große Rolle.

Über die letzten Jahre hinweg haben die Biologischen Gewässeruntersuchungen nie ein schlechteres Ergebnis als 1,8 ergeben, was für die hervorragende Gewässerqualität spricht.

In den kommenden Jahren werden weitere Besatzmaßnahmen stattfinden. Zudem wird die Anglervereinigung weitere Laichplätze in den Gewässern schaffen, um den Bestand der Bachforelle nachhaltig zu sichern. 

06./07. Mai 2017 >>> Gewässerwartelehrgang des Landesfischereiverbandes Baden Württemberg

Am vergangenen Wochenende wurde im Namen des LFVBW, Bezirk Südbaden, der zweite Teil des  Gewässerwartelehrgangs durchgeführt. 

Im zweiten Teil des Gewässerwartelehrgangs stand die Biologische, so wie die Chemisch-physikalische Gewässeruntersuchung auf dem Lehrplan. Die Referenten Ingo Kramer und Claudio Schill konnten mit ihrem Fachwissen und mit Beispielen aus der Praxis die 40 Teilnehmer begeistern. Nach der Theorie folgte dann der Weg an das Gewässer. Dort wurde das Gelernte direkt am Gewässer in die Praxis umgesetzt. 

Die Anglervereinigung Donaueschingen-Pfohren e.V.  bedankt sich beim Landesfischereiverband BW, den Referenten Ingo Kramer, Claudio Schill und Michael Strittmatter, so wie bei allen Teilnehmern für einen reibungslosen Ablauf.



 08.04.2017 >>> Gewässerreinigung 

75 Anglerkollegen haben am ersten Teil der diesjährigen Gewässerreinigung teilgenommen. Auch dieses Jahr wurde wieder Müll an Riedsee, Donau, Brigach und Breg, sowie an den kleinen Bächen, wie Stille Musel, Entenbach, Marbengraben und Gutterquellengraben zusammengetragen.  

Auffallend waren die großen Mengen Müll an der Brigach oberhalb der Mühlenbrücke beim Buchberg. Seit der letzten Gewässerreinigung im Oktober vergangenen Jahres wurden wieder unzählige Flaschen, Verpackungen, etc. dort liegengelassen. Dieser Bereich an der Brigach ist sehr gut zu Fuß erreichbar und dient immer mehr als Treffpunkt einiger Personen zur "Freizeitgestaltung".

11.März 2017 >>>  Mitgliederversammlung 

Nach der Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder begann der 1.Vorsitzende Werner Mattes mit seinem Jahresbericht. Arbeitseinsätze, Fortbildungen, Termine des vergangenen Angeljahres, so wie eine Vorschau für das kommende Jahr waren Bestandteil seines Berichts. Es folgten die Jahresberichte der anderen Vorstandsmitglieder. Die Kassenprüfer bestätigen die Richtigkeit der Vereins-kasse. Das Vereinsmitglied Guido Mattes stellte den Antrag zur Entlastung des Schatzmeisters Ewald Geißer durch die Mitgliederversammlung, der auch ein-stimmig angenommen wurde. Er war es auch der den Antrag zur Entlastung des gesamten Vorstandes stellte. Auch der Gesamtvorstand  wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig entlastet. 

Neu gewählt werden mussten der 2.Vorsitzende (Uli Langenbacher), der Schrift-führer (Zlatko Hustic), der Gewässerwart (Volker Müller), der Fischereiaufsichts-obmann (Klaus Ühlin) und der Umwelt-&Artenschutzobmann (Jürgen Hall). Alle waren bereit für ihre Ämter erneut zu kandidieren und wurden durch die Mitgliederversammlung wiedergewählt.  

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft die Vereinsmitglieder Yvonne Balti-Ühlin, Jürgen Hall, Ralf Hölderle, Ralf Klukas, Manfred Mrasek,  Günter Müller und Erhard Weidler. Zudem wurde Erdogan Poyraz für 10 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft im Namen des Landesfischereiverband Baden-Württemberg geehrt.    

 

mehr Bilder

 

08.Februar 2017 >>> Bestandsbergung Stille Musel

In diesen Tagen steht die Renaturierung der Stillen Musel im Bereich Weiherhof auf dem Plan. Bevor jedoch die Baggerarbeiten begonnen werden konnten, wurde am Mittwoch eine Bestandsbergung der Fischbestände durchgeführt. Diese Bestandsbergung Mittels Elektrobefischung leitete Ingo Kramer vom Landesfischereiverband Baden Württemberg mit einigen freiwilligen Helfern unseres Vereins. 

Elritzen, Schmerlen, Gründlinge, Hasel, Döbel, Stichlinge, Rotaugen und Bachforellen wurden entnommen und an geeigneten Stellen in der Donau wieder schonend  zurückgesetzt.

 04./05. Februar 2017 >>> Gewässerwartelehrgang des Landesfischereiverbandes Baden Württemberg

Am vergangenen Wochenende wurde im Namen des LFVBW, Bezirk Südbaden, der erste Teil des Gewässerwartelehrgangs durchgeführt. 

40 angehende Gewässerwarte kamen hierzu zusammen um sich von den Referenten Ingo Kamer, Claudio Schill und Michael Strittmatter die Aufgaben, Rechte und Pflichten eines  Gewässerwartes erläutern zu lassen. Wie immer konnten die  drei Referenten mit ihrem Fachwissen überzeugen und standen auch in den Pausen mit Rat und Tat für jedermann zur Verfügung.

Bereits am 06./07. Mai 2017 geht es mit dem zweiten Teil in unserem Vereinsheim weiter.


20 Bilder